Aktuelles

Zweites Foto Shooting für die Odenwälder Zeitung, ich kann einfach nicht ernst gucken...ich bin ja auch kein "steifer" Mensch und dafür danke ich dem Universum.

Lachen, Spaß haben und auch einfach mal verrückt sein sind wunderbare Eigenschaft und gehören zum Leben dazu. Wann haben Sie das letzte Mal so richtig herzhaft gelacht oder hatten den "Schalk im Nacken"?

Höre Sie mal in sich hinein...


Ihre Mandy Werner

Super, der erste Zeitungsbericht ist da.
 

Ich freue mich auf Ihren Besuch bei mir in der Praxis.

 

Ihre Mandy Werner

Im August 2018 gab es ein "Soft Opening"...


Die Praxis ist eröffnet. Natürlich gibt es immer noch einiges zu tun aber Sie dürfen sich mir gern anvertrauen. Die Heizung läuft, die Liege ist für Sie aufgewärmt und auf Wunsch reiche ich Ihnen einen warmen ayurvedischen Tee zur Begrüßung und zum Erstgespräch. Das Öl ist wohl temperiert und ein Bad mit Dusche und allem was dazu gehört (Fön, Haarbürste & Kamm, Duschgel, Handtücher usw.) stehen Ihnen nach der Anwendung zur Verfügung.

 

Genießen Sie eine auf Sie abgestimmte Anwendung...

Der Winter kommt, vielleicht genießen Sie nach einer Abhyanga noch einen Aufenthalt in der Schwitzbox.

 

Ich freue mich auf Sie
Ihre Mandy Werner

Die Flyer sind da....

was länge währt, wird endlich gut.

Da sind sie endlich, die ersten Flyer für die

Praxis Ayurveda4you.

Sie bekommen die Flyer in ortsansässigen Geschäften, bei mir in der Praxis oder gern können Sie diesen Flyer kostenfrei im Kontaktformular per Post anfordern.

Sie haben Fragen oder Anregungen,

dann schreibe Sie mir oder rufen Sie mich an.

 

Ihre Mandy Werner

 

....und wieder ein Stück weiter.

Die Arbeitskommode mit versenktem Waschbecken steht und wird langsam eingeräumt, der Außenputz ist fertig, die Fenster sind vom Bauschmutz gereinigt.

Nach und nach findet jedes Möbelstück und Accessoire seinen Platz.

Bald geht es weiter mit den Lampen etc.

ich bin soooo aufgeregt ?.

 

Ihre Mandy Werner

Am 16.03.2018 habe ich meine Prüfung zur

Ayurveda-Massage-Praktikerin erfolgreich absolviert, heute habe ich freudestrahlend das Zertifikat von der Post entgegen genommen.
Ja, ich bin sehr stolz darauf und nachdem ich einen schönen Rahmen ausgesucht habe, wird es einen geeigneten Platz in der Praxis einnehmen.

Ende des Jahres geht es dann weiter mit der Weiterbildung, bleiben Sie weiterhin gespannt was Sie neues bei mir in der Praxis erwartet.
Ich freue mich auf Sie.

 

Ihre Mandy Werner

 

 

 

 

 

 

                                                                                         13.04.2018

Gewürze, es geht nicht ohne sie...

Die meisten Gewürze fördern die Verdauung und das ist einer der Gründe, warum Gewürze in der ayurvedischen Küche verehrt werden. Sie helfen nicht nur, die Verdauung zu verbessern, sondern helfen auch, angesammeltes Ama (schlecht verdautes, angesammelte Schlackenstoffe) zu entfernen, so dass sie wertvolle Ergänzungen zu Ihrer täglichen Ernährung sind. Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Fenchel, Minze, Asantida (Hing), schwarzer Pfeffer, getrockneter Ingwerpulver, Kardamom, Zimt, Muskatnuss und Cayenne und viele mehr, gehören zu den ayurvedischen Gewürzen, die die Verdauung und den Stoffwechsel fördern, Giftstoffe dem Körper entziehen und Verdauungsstörungen verhindern.

Gewürze enthalten einen lipidlöslichen Anteil und einen wasserlöslichen Anteil, idealerweise sollten einige davon in Ghee oder einem gesunden Öl, wie Olivenöl, angebraten und zu den Gerichten gegeben werden. Ghee trägt dazu bei, den therapeutischen Wert von Gewürzen in die verschiedenen Teile des Körpers zu transportieren. Daher empfiehlt Ayurveda, mindestens eine Mahlzeit des Tages mit einer Ghee-Gewürz-Mischung zu ergänzen. Gewürze sind wie Kräuter: sie arbeiten sanft und allmählich, wobei sich die Vorteile im Laufe der Zeit addieren und keine gefährlichen Nebenwirkungen auftreten.

Mehr zum Thema AMA und Ghee in den nächsten Beiträgen.


Ihre Mandy Werner

Meine heutige Buchempfehlung „Kurkuma die heilende Kraft der Zauberknolle“ von Klaus Oberbeil.

 

Wenn ich an das Wort Kurkuma (oder Kurkume (Curcuma longa), auch Gelber Ingwer, Safranwurz(el), Gelbwurz(el), Gilbwurz(el) oder Curcuma genannt) denke, fallen mir unzählige Verbindungen dazu ein.  

Kurkuma ist nicht nur ein ca. 5000 Jahre altes Heilmittel, sondern wird auch in der Kosmetik und in der Küche gern verwendet.

 

Ich persönlich benutze Kurkuma immer gern bei einer Erkältung die sich ankündigt, denn Kurkuma wirkt antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend.  Auch in meiner Küche darf die „Zaubernknolle“ nicht fehlen.

 

Was Kurkuma noch alles kann, wo es her kommt und welche Eigenschaften es hat, wurde sehr verständlich und wunderbar in diesem Buch von Klaus Oberbeil erklärt.

                                                                                                                                                                          13.02.2018

Heute möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick über eine der schönsten und ältesten Anwendungen im Ayurveda schenken – die Abhyanga Ganzkörpermassage.

Sie ist der Inbegriff einer genussreichen Anwendung mit warmen Öl aus pflanzlichen Extrakten.

Die Abhyanga ist die am häufigsten praktizierte Öltherapie im Ayurveda.

Übersetzt heißt sie: "Eine besondere Bewegung um etwas" oder auch "Den Körper mit Öl einreiben".

(Abhy = drum herum / anga = streichen)

Die Abhyanga ist ein Hauptbestandteil der Panchakarma und Rasayana Kuren und wird auch gern in Wohlfühleinrichtungen und Hotels angeboten. Gerade in den Herbst und Wintermonaten kann eine regelmäßige Abhyangamassage ein wahrer "Erkältungskiller" sein und Sie belebend durch die kalten, dunklen Monate begleiten.

 

Folgende Auswirkungen kann diese Anwendung auslösen:

  • entspannt
  • Müdigkeit kann vermindert werden
  • Schlafstörungen können gelindert werden
  • fördert Ausscheidung von Toxinen
  • der Lymphfluss kann regeneriert werden
  • Muskeln, Venen und Arterien können belebt werden
  • kann die Haut reinigen
  • Sehvermögen kann gestärkt und verbessert werden
  • wirkt verjüngend und kann Alterungsprozesse vorbeugen
  • senkt das váta
  • kann Ausdauer, Stärke, Konzentration, Intelligenz und Vertrauen fördern
  • u. v. m

Sie wird angewendet um Dosha Störungen (Dosha = Bioenergie) positiv zu beeinflussen oder zu korrigieren.

 

ACHTUNG – nicht für jeden ist diese Anwendung geeignet, ich berate Sie aber gern.

 

06.02.18

Seit gestern ist es nun offiziel. Ich bin Mitglied im

VEAT - Verband Europäischer Ayurveda-Mediziner

und -Therapeuten e.V.

 

Das Anliegen des VEAT ist die Vernetzung und Zusammenarbeit qualifizierter Therapeuten und Mediziner, sowie die Anerkennung und Integration von Ayurveda als Ganzheitsmedizin und Komplementärtherapie auf breiter öffentlicher, medizinisch-wissenschaftlicher und berufspolitischer Ebene.

 

Mehr Informationen über den Verband VEAT finden Sie unter:

https://www.ayurveda-verband.eu

 

 

23.01.2018

Ich bin dann mal weg...

 

 

 

 

 

....vom 16.01.2018 bis 21.01.2018 befinde ich mich in einem Lehrgang in der Rosenberg Akademie in Birstein.
Erreichbar bin ich in dieser Zeit über das Kontaktformular, E-Mail und Social Media.

 

Winterliche Grüße
Ihre Mandy Werner

 

16.01.2018

Rosenberg Akademie in Birstein

Sie möchten eine Kur, Kochkurs, Weiterbildung etc. belegen, dann ist die Rosenberg Akademie genau der richtige Ansprechpartner für Sie.
Ich selbst konnte mich von der Qualität des Institutes überzeugen durch meine Ausbildung in diesem Haus.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte hier unter:

http://www.rosenberg-ayurveda.de

 

09.01.2018

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ayurveda4you